Mit Aufstellungen Konflikte lösen

Ob im privaten Umfeld oder im Beruf: Wir alle stehen mit anderen Personen in Verbindung und werden von diesen Beziehungen beeinflusst. Gleichzeitig bestimmt auch unser eigenes, inneres System aus Glaubenssätzen, Selbstbildern etc. unser Denken, Fühlen und Handeln. Diese unterschiedlichen Wechselwirkungen führen nicht selten zu Spannungen.

 

Die Systemische Aufstellung ist ein Verfahren, bei dem Personen stellvertretend für Mitglieder oder Aspekte eines bestimmten beruflichen oder privaten Systems zueinander in Beziehung gestellt werden. Ziel ist es, Dynamiken sichtbar und erlebbar zu machen und so die damit verbundenen Konflikte zu lösen.